Jade Pack.


Zuverlässig, flexibel, innovativ.

Jade-Pack GmbH.

Vom Ausrüster für kartonverarbeitende Betriebe haben wir uns in den letzten Jahren zu einem führenden Lieferanten für technischen faserbasierten Oberflächenschutz entwickelt. Gemeinsam mit unseren Kunden in Europa haben wir neue Produkte entwickelt und setzen inzwischen Standards bei technischen Zwischenlagen und Verpackungsstoffen. Unsere Rollenbeschichtungs- und Kaschieranlage ist die produktivste und flexibelste Anlage europaweit.

45

Mitarbeiter/-innen

5000

Produktionsfläche in m²

4000

Lagerfläche in m²

60-850

Flächengewichte in g/m²

40.000

to Verarbeitungskapazität

Über unsere Produktion.

Unsere Kompetenz und Flexibilität in der Kaschierung, Beschichtung und Weiterverarbeitung kann sich sehen lassen. Die Produktreihe JadeProtec® ist im industriellen Umfeld etabliert. Mit moderner Technik verarbeiten wir eine große Bandbreite an faserbasierten Materialien, Folien und Beschichtungsfluiden. In der Rollenverarbeitung erreichen wir mit Flächengewichten von bis zu 850 g/m2 und der Möglichkeit, sowohl zu laminieren als auch zu beschichten, höchste Produktivität. Industrieunternehmen beliefern wir termintreu und mit gleichbleibend hoher Produktqualität. Weiterverarbeiter schätzen unsere Produktentwicklungskompetenz und die Zuverlässigkeit in der Kundenbetreuung. Unsere Oberflächenschutzprodukte aus Papier, Karton sowie unsere kaschierten Wellpappenformate sind bei Kunden in der Automobilzulieferindustrie, Teilefertigung, in der Lebensmittelverarbeitung und Logistik europaweit im Einsatz. Wir produzieren unsere eigene Produktreihe JadeProtec®, liefern aber ebenso Beschichtungen nach Kundenwunsch. Produktion bei Jade-Pack: kompetent, präzise, zuverlässig. Unser Produktionsbereich Ausrüstung liefert kundenindividuelle Rollenbreiten, Rollendurchmesser bis zu 2.100mm und Zuschnitte – für jeden Anwendungsfall. Wir fertigen Rollen für WPA und Wabenplattenproduktion genauso wie maßgefertigte Rollen für Gefachestanzautomaten. Kleinteilige Zuschnitte für KLT bieten wir genauso gern an wie großformatige Zwischenlagen mit abgerundeten Ecken für die Getränkeindustrie.

Beschichteter Karton und Papier in Bogen oder auf Rolle
Präzision in der Formatausrüstung
Qualitätssicherung im Produktionsprozess

Lager und Logistik.

Unser Team in der Logistik sorgt dafür, dass Waren kundenindividuell verpackt und verladen werden. Auf knapp 4.000 m2 Fläche lagern wir unsere Rohwaren, halten halbfertige Standardprodukte für individuelle Zuschnitte und natürlich Abrufe für Kundenkontrakte bereit. Egal, ob wir den Versand organisieren oder ab Werk geliefert wird – unsere Verlader sorgen dafür, dass Ihre Ware gemäß der Qualitätsanforderungen verpackt wird und sicher bei Ihnen eintrifft.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.

Qualität und Nachhaltigkeit als Grundlage für die Kundenzufriedenheit ist oberstes Ziel der Jade-Pack GmbH. Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung unserer Produkte und an der kontinuierlichen Verbesserung unserer Prozesse.
Das Qualitätsmanagement der Jade-Pack GmbH wurde vom TÜV Nord zertifiziert.

 

Die Papier- und Kartonfabrik Varel.

Die Jade-Pack GmbH bezieht einen Großteil der faserbasierten Rohmaterialien aus der Papier- und Kartonfabrik Varel (PKV). Unser Standort ist so gewählt, dass die Rohmaterialversorgung auf kurzem Weg und damit auch umweltschonend gewährleistet werden kann.

Die Papier- u. Kartonfabrik Varel ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit ca. 540 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie produziert auf Altpapierbasis mit modernsten umweltfreundlichen Technologien Karton und Wellpappenpapiere für die deutsche und internationale Verpackungsindustrie. Karton und Wellpappenrohpapiere aus Varel in Friesland sind das Herz der Verpackungslösungen vieler bekannter Produkte. Mit einer jährlichen Produktionskapazität von über 850.000 Tonnen auf vier modernen Produktionslinien gehört das Werk zu den größten Produktionsstandorten der europäischen Papierindustrie.

 

Die Gertrud- und Hellmut Barthel Stiftung.

Mit dem Ziel, eine konzentrierte und fachkundige Gesellschafterstruktur der Unternehmensgruppe um die PKV zu erhalten und gleichzeitig die Allgemeinheit an dem unternehmerischen Erfolg teilhaben zu lassen, hat Hellmut Barthel 1991 diegemeinnützige Gertrud und Hellmut Barthel Stiftung gegründet.

Durch seine letztwillige Verfügung wurde diese 1999 zum Zeitpunkt seines Todes mit ausreichend finanziellen Mitteln ausgestattet. Als damalige Vorsitzende der Stiftung haben Jürgen Evers und Günter Dieball die Herausforderung angenommen, ein Fördernetzwerk aufzubauen, in dem die zur Verfügung stehenden Mittel bestmöglich und im Sinne der vom Stifter vorgegebenen Ziele (Denkmalschutz, Stipendien, Umweltschutz, Kunst/Kultur, Bildung/Erziehung sowie Lehre/Forschung) eingesetzt werden. Heute wird der Vorsitz von Kristian Evers und Lutz Dieball übernommen. Die Barthel Stiftung hat sich inzwischen zu einem zuverlässigen Unterstützer vieler Projekte mit hoher Breitenwirkung entwickelt. Der regionale Fokus der geförderten Projekte liegt dabei insbesondere auf Varel /Friesland, geht aber vielfach auch darüber hinaus.